Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
07:00 - 13:00 Uhr
Montag bis Mittwoch
13:30 - 16:00 Uhr

Kinderkrippe

Montag bis Freitag
07:00 - 13:00 Uhr

Gruppenstruktur

1 Gruppe mit verlängerten Öffnungszeiten
(3-Jährige - Schuleintritt)

1 Kinderkrippe
(1 - 3 Jahre)  

Kontakt

Evangelischer Kindergarten
Boll
Lindenbühlstr. 22
78727 Oberndorf a. N.
Tel.: 07423 1221

Leitung

Isolde Kübler

Träger

Ev. Kirchengemeinde Boll-Bochingen
Lindenbühlstraße 24
78727 Oberndorf a. N.

Willkommen im Ev. Kindergarten Boll

Unser Leitbild

Das Ziel unseres Kindergartens ist es, die Kinder für das Leben stark zu machen. Wir sehen sie als von Gott geliebte, eigenständige Persönlichkeiten, fördern sie ganzheitlich und helfen ihnen zur Selbstständigkeit.

Im Kindergarten erleben die Kinder Geborgenheit und Gemeinschaft. Wir gehen partnerschaftlich miteinander um, lösen Konflikte gemeinsam und üben soziales Verhalten ein.

Besonderes Angebot:
Durch die regelmäßig stattfindenden WALDTAGE bringen wir die Kinder in Kontakt mit der Natur und der Schöpfung.

Die pädagogischen Planungseinheiten werden durch altersspezifische Projekte ergänzt. Dabei erfahren und erarbeiten die Kinder in kleinen Projektgruppen bestimmte Themen.

Elternarbeit:
Das Kindergartenteam unterstützt und begleitet die Eltern in der Erziehung der Kinder. Es finden Elterngespräche, Elternabende und andere Treffpunkte statt. Die Arbeit des Kindergartens ist den Eltern transparent.

Kindergarten und Kirchengemeinde gehören zusammen. Ein regelmäßiger Austausch zwischen den Erzieherinnen, dem Pfarrer sowie dem Kirchengemeinderat ist uns sehr wichtig.

Ziele der Krippe

Die Erzieherinnen unterstützen die Entwicklungsschritte, Bedürfnisse und Interessen der Kinder durch eine lernanregende Umgebung (Tagesablauf, Räumlichkeiten, Spielmaterial, vielfältige Angebote).

Wir bieten den Kindern die Möglichkeit, bei Spaziergängen und im Garten Erfahrungen in der Natur zu sammeln.

Die Eingewöhnungszeit findet mit Familienangehörigen statt. Die Spielzeit ohne Eltern wird langsam verlängert, so dass die Kinder schrittweise neue Beziehungen knüpfen können. So können sie Erfahrungen im Umgang mit anderen Kindern machen. Die Eltern stehen dadurch in engem Kontakt zu den Erzieherinnen und werden über alle Abläufe und Entwicklungsschritte informiert.

     
 
powered by ITEOS