Kontakt

Stadt Oberndorf am Neckar
Klosterstraße 3
78727 Oberndorf a. N.
Tel.: 07423 77-0
Fax: 07423 77-2111
Öffnungszeiten
Allgemeine Öffnungszeit
Montag
8:00 Uhr - 12:00 Uhr
Dienstag
8:00 Uhr - 12:00 Uhr
Dienstag
14:00 Uhr - 16:30 Uhr
Mittwoch
8:00 Uhr - 12:00 Uhr
Donnerstag
8:00 Uhr - 12:00 Uhr
Donnerstag
14:00 Uhr - 17:30 Uhr
Freitag
8:00 Uhr - 12:00 Uhr

200-Jahr-Feier "Stille Nacht, Heilige Nacht" und 140 Jahre Liedertafel

Das Jahr 2018 ist ein ganz besonderes für die österreichische Partnerstadt Oberndorf bei Salzburg.

Nicht nur, dass die fünfeinhalbtausend Seelen zählende Gemeinde an der Salzach den 200. Geburtstag der Urschrift des Welt-Friedens-Liedes "Stille Nacht! Heilige Nacht!" feiert. Nein, auch die Liedertafel, dem der örtliche Gesangsverein "Frohsinn" seit nunmehr fünfzig Jahren eng verbunden ist, feiert sein 140jähriges Bestehen. Grund genug für zwei Delegationen aus Oberndorf am Neckar, die Partnerstadt im Salzburger Land zu besuchen. 21 Gemeinderatsmitglieder mit Bürgermeister Hermann Acker und 20 FROHSINGERS des Gesangvereins Frohsinn reisten am vergangenen Wochenende, 15. bzw. 16. bis 17. Juni, zu den österreichischen Freunden, die die beiden Gruppen mit allen nur erdenklichen Aufmerksamkeiten verwöhnten.
Bereits am Freitagabend traf der deutsche Stadtrat im urigen Ambiente des Gasthauses "Bauernbräu" auf die österreichische Stadtverwaltungsspitze. Beim zünftigen Abendessen kam man schnell ins Gespräch, diskutierte angeregt über dies und jenes. Fast schien es so, als ob die Zeit des letzten Treffens in 2012 nur wenige Tage zurückliege. Bürgermeister Peter Schröder bedankte sich bei den schwäbischen Freunden und ihrem Bürgermeister ganz herzlich für den Besuch und stellte das gemeinsam mit Hermann Leopold entwickelte Programm vor, das die Deutschen am Samstag und Sonntag erwartete.

Highlight-Tour im Salzburger Land
Und das bestand aus einer "Highlight-Tour", wie man sie sich nicht besser hätte erträumen können. Bei Kaiserwetter ging es am frühen Samstagmorgen los zu einem geführten Rundgang durch die Mozartstadt. Der Blick auf die erhabene Festung Hohensalzburg vor tiefblauem Himmel, Mozarts Geburtshaus, der repräsentative Residenzplatz mit Dom und Pferdekutschen oder auch die Verkostung einer „Original-Mozartkugel" - die Gäste waren vollauf begeistert. Zum Ausruhen blieb wenig Zeit, denn schon am frühen Nachmittag schloss sich in Oberndorf eine Führung durch den neu gestalteten Stille-Nacht-Bezirk mit Museum an. Professor Josef Standl, begleitender Koordinator des Jubiläumsjahrs, führte die Deutschen durch die für den Anlass generalsanierten Räume und die museumspädagogisch nach modernsten Gesichtspunkten orientierte Sammlungsdarstellung. Insbesondere ging er auf die Entstehungsgeschichte des weltbekannten Weihnachtsliedes ein, das am Heiligen Abend des Jahres 1818 erstmals in der Kirche St. Nikola erklungen war. Bis heute gilt das Lied, das zeitenweise sogar über Schützengräben hinweg gesungen wurde, als Inbegriff dessen, was eine weihnachtliche Familienidylle auszeichnet.

Über Grenzen hinaus zusammenarbeiten
Es folgte ein Besuch der Wallfahrtskirche "Maria Bühel" und sodann ein leckeres gemeinsames Abendessen im Gasthaus Stampfl. Dabei betonte Bürgermeister Peter Schröder in einer Rede, dass er sich außerordentlich über den guten Kontakt und die inzwischen 50 Jahre alte Chorpartnerschaft zwischen dem Frohsinn bzw. den heutigen „Frohsingers“ und der Liedertafel freue. Gerade in der heutigen Zeit, in der sich der Individualismus verstärkt Platz verschaffe, sei es wichtig, sich zusammenzufinden und gemeinsame Aktivitäten zu pflegen. Städte- und Vereinspartnerschaften seien deshalb von zentraler Bedeutung für die Aufrechterhaltung des europäischen Gedankens: "Einrichtungen, die über Grenzen hinaus zusammenarbeiten und den Europageanken weiterentwickeln, das brauchen wir!"
Einen guten Eindruck von dem, was gemeinsames Singen bedeutet, bekamen die Gäste dann ab 19 Uhr 30 in der Stadthalle. Das Jubiläumskonzert umfasste ein Genre-übergreifendes Repertoire von 20 Liedbeiträgen der Österreicher, fünf der angereisten Schwaben und einen gemeinsamen Auftritt. Tosenden Applaus erhielten beide Chöre unter Leitung von Gunther Boennecken bzw. Barbara Schmalz.

Bürgermeister Acker gratuliert zur rundum gelungenen Jubiläumsveranstaltung
Der letzte Reisetag begann am frühen Sonntagmorgen auf dem Stille-Nacht-Platz mit dem Eintreffen und der Begrüßung von 18 Vereinen sowie den Gemeindevertretern beider Partnerstädte. Der Stadtkapelle folgend, begab sich der Festzug am Salzachufer entlang zur Nikolaus-Kirche, wo mit Pfarrer Dechant Nikolaus Erber die Festmesse gefeiert wurde. Danach fand in der prall gefüllten Stadthalle der Festakt "140 Jahre Liedertafel" statt. Nach dem Eintrag ins seit 1962 geführte Goldene Buch der Stadt überbrachte Bürgermeister Hermann Acker in einer eindringlichen Ansprache den zahlreichen Gästen und Mitwirkenden die Grüße der Stadt Oberndorf am Neckar und beglückwünschte sie zum großen Erfolg dieses Events. Ebenfalls gratulierte er zur großartigen Leistung des Jubiläumskonzerts. Die Gesangsvereine seien ein wichtiger Bestandteil beider Kommunen. Die Städtepartnerschaft habe sich sehr positiv entwickelt, sei eine essentielle Grundvoraussetzung zum Erhalt der Einheit Europas und damit wegweisend. Er erachte es als eine Verpflichtung für die Politik, den eingeschlagenen Weg der Freundschaft weiter zu beschreiten. Im Anschluss bedankte sich Acker für die einmal mehr gezeigte Gastfreundschaft und lud die Österreicher für das kommende Jahr recht herzlich zum Gegenbesuch in die Neckarstadt ein.
Bildunterschriften:
Foto Prozession
Der große Festmarsch führte zur Nikolauskirche. 1. Reihe v.l.: Bürgermeister Peter Schröder mit Gattin Marianne, Erste Vize-Bürgermeisterin Sabine Mayrhofer, Bürgermeister Hermann Acker
Foto Frohsinn Geschenk
Geschenke erhalten die Freundschaft: ein Korb voll Leckereien für die Österreicher, ein aktuelles Bild vom Jubiläumskonzert für die Schwaben. 1. u. 2. v.l. Helmut Fehrenbacher, Klaus Dieter Ade. Heide Höhe sowie die Vorsitzende der Liedertafel, Andrea Spitzenberger, 5. u. 6. v.l.
Foto Gruppe Mozartbrunnen
Die Gemeinderatsmitglieder vor dem Salzburger Mozartbrunnen

Foto Prozession Frohsingers
Die Frohsingers waren ebenfalls Teilnehmer des großen Festmarschs

Foto Jubiläumskonzert Frohsingers und Liedertafel
Zum Abschluss des Konzerts sangen die Frohsingers gemeinsam mit der Liedertafel. Vorne Chorleiterin Barbara Schmalz, am Klavier Gunter Boennecken

     
 
powered by ITEOS