Kontakt

Stadt Oberndorf am Neckar
Klosterstraße 3
78727 Oberndorf a. N.
Tel.: 07423 77-0
Fax: 07423 77-2111
Öffnungszeiten

Allgemeine Öffnungszeit

Montag
8:00 Uhr - 12:00 Uhr
Dienstag
8:00 Uhr - 12:00 Uhr
Dienstag
14:00 Uhr - 16:30 Uhr
Mittwoch
8:00 Uhr - 12:00 Uhr
Donnerstag
8:00 Uhr - 12:00 Uhr
Donnerstag
14:00 Uhr - 17:30 Uhr
Freitag
8:00 Uhr - 12:00 Uhr

LEADER Förderprogramm Kroneplatz Bochingen

Am 9. -10. Juni 2018 ist der Kronevorplatz nach etwas mehr als einem halben Jahr Bauzeit der Bevölkerung übergeben worden. Für die Platzgestaltung wurden mit Zuwendungsbescheid vom 24.05.2017 LEADER Mittel in Höhe von 93.600 Euro bewilligt. Am 29.09.2017 wurden daraufhin die Arbeiten vom Gemeinderat an die Firma Bantle vergeben. Eine Woche später fand schon der erste der zahlreichen Arbeitseinsätze der Bochinger Bevölkerung statt.

Nachdem das Bürgerhaus Krone mit seinem Vorplatz vor 10 Jahren mit Unterstützung durch ELR-Mittel aufwändig saniert wurde, kam aus der Bevölkerung der Wunsch den nicht genutzten Bereich des Kroneplatzes auch zu entwickeln und in die Platzgestaltung des Areals zu integrieren. Es würden sich dadurch bei der Durchführung von kulturellen Veranstaltungen neue Möglichkeiten ergeben.

Der Ortschaftsrat Bochingen hat daraufhin verschiedene Konzepte für eine Platzgestaltung am Bürgerhaus Krone entwickeln lassen und diese in einem Ortsumgang vorgestellt. Die Konzepte wurden auch in Sitzungen des Ortschaftsrates Bochingen den Bürgern vorgestellt und diskutiert. Die Vereine wurden eingebunden und um Hinweise und Anregungen gebeten.

Es wurden Möglichkeiten diskutiert wie man die Baukosten reduzieren kann und welche Aufgaben man in Eigenleistung erstellen könnte.

Die „Bürger für Bochingen“ e. V., deren primäre Zielsetzung die Förderung des bürgerschaftlichen Engagements ist, aber auch andere Vereine haben sich spontan bereit erklärt dieses Projekt mit Eigenmitteln und Eigenleistung zu unterstützen.

Die neue Platzgestaltung kann in die zwei Aspekte Abbau der bestehenden Barrieren/ Verbesserung der barrierefreien Zugänglichkeit sowie  Erweiterung und Durchgrünung der bestehenden Platzfläche aufgeteilt werden.

Es wurde eine zentrale niveaugleiche gepflasterte Platzfläche umgesetzt, die für flexible Nutzungen geeignet ist. Gegliedert wird diese Fläche im südlichen Bereich durch einen Baumhain bestehend aus neun Platanen.

Um die an diesen Platz versetzte Sommerlinde entstand ein Rasenkaree mit „Mehr-Generationen Spielgerät“ und Kleinkind-Spielgeräten.  Auch die weitere Rasenfläche ist als Spielrasen nutzbar. Daran anschließend sind, auf Anregung vieler Bürger während der Baumaßnahme, eine Boule-Bahn und eine in die Pflasterfläche integriertes Schachbrett realisiert worden.

Im nördlichen Bereich entstand eine einladende breite Treppenanlage. An dieser Platzkante sind in Verlängerung der neuen Treppenanlage Sitzstufen eingebaut, die als kommunikationsförderndes Element dienen. Die Abgrenzung zu den vorhandenen Stellplätzen ist durch Winterlinden und eine Schnitthecke in Wellenform gewährleistet.

Als Abgrenzung auf der Südseite zur Landesstraße L415 ist ein Blumenbeet angelegt und somit der Gehweg in diesem Abschnitt aus verschwenkt worden (Sicherheitsaspekt).

Der erweiterte Platz ist sowohl von Nord-Westen als auch von Süd-Osten barrierefrei zugänglich. Im Nord-Osten werden so die bestehenden Behinderten Stellplätze erreicht, im Südwesten wird durch eine kurze behindertengerechte Rampe (Steigung 6%) ein neuer  Zugang zum Platz aus Richtung der Bushaltestelle geschaffen.

Somit gibt es auf dem Platz Qualität für Aufenthalts-, Ruhe-, Kommunikations- und Aktivbereiche.

Für weitere Informationen zur Förderung klicken Sie hier.

     
 
powered by DIKO