Stadtansicht von Oberndorf

Neuer Teilnehmerrekord bei Sommerleseaktion HEISS AUF LESEN

Sechs glückliche Gewinner ausgelost / Spitzenreiterin las 19 Bücher in zehn Wochen

67 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen sechs und dreizehn Jahren haben sich bei der Stadtbücherei an der diesjährigen Sommerleseaktion „HEISS AUF LESEN“ beteiligt. 37 Mädchen und 30 Jungen wurden durch ihre kostenlose Anmeldung zu Clubmitgliedern auf Zeit. Das bedeutete einen neuen Teilnehmerrekord, da 15 Kinder mehr dabei waren als im ersten Corona-Sommer 2020.
Bereits zum siebten Mal fand die landesweite Leseclubaktion „HEISS AUF LESEN“ statt. Sie hat es sich zum Ziel gesetzt, Kinder und Jugendliche auch außerhalb der Schule für das Lesen zu begeistern und ihre Lese- und Schreibfähigkeit spielerisch zu fördern. Aus dem Bereich des Regierungspräsidiums Freiburg nahmen 37 Bibliotheken teil.
Die Leiterin der Stadtbücherei Verena Jaburg konnte zahlreiche Teilnehmer zur Preisverleihung und Übergabe der Teilnahmeurkunden im Vortragssaal des Schwedenbaus begrüßen. Vor der Auslosung fasste sie mit Unterstützung ihrer Mitarbeiterin Karin Friedrich die erfolgreiche Aktion für die Anwesenden nochmals kurz zusammen.
Viele Neuanschaffungen getätigt 168 Bücher standen den lesefreudigen Schülerinnen und Schülern im Aktionsregal exklusiv zur Verfügung. Darunter befanden sich viele Neuerscheinungen, die eigens angeschafft und mit dem „Heiß auf Lesen“-Logo gekennzeichnet wurden. Im Aktionszeitraum vom 13. Juli bis 18. September wurden 424 Entleihungen verzeichnet. 44 Kinder lasen mindestens drei Bücher und erfüllten damit die Voraussetzung zur Teilnahme an der Verlosung. 289 Abschnitte aus dem „Logbuch“ waren in der Losbox gelandet. Um die begehrten Stempel zu erhalten, hatten sich die Leseratten zuvor zwanglos mit dem Büchereipersonal über den Buchinhalt unterhalten und eine Bewertung abgegeben. „Ihr wart richtig fleißig, und für uns Mitarbeiter war es spannend zu erfahren, wie weit unsere Bücher herumgekommen sind“, stellte Verena Jaburg fest. Christoph Rümenapp, Amtsleiter für Bildung und Sport, übernahm die Rolle des Glücksbringers und zog die glücklichen Gewinner.
Jèdem Filusch erhielt als Hauptgewinn eine Dauerkarte für das Oberndorfer Freibad für die nächste Badesaison sowie ein Badetuch. Die fünf Buchgutscheine zur Einlösung in einer Rottweiler Buchhandlung gingen an Francesca Beninato, Daniela Govor, Fiona Petran, Jasmina Scherer und Gabriel Wiens.
Doch auch die anderen Teilnehmer gingen nicht leer aus. Jeder bekam als süße Überraschung mit der Teilnahmeurkunde eine Tafel Schokolade überreicht. Einen Sonderapplaus gab es für Spitzenreiterin Sarah Christian. Sie hatte ihren Leserekord vom Vorjahr nochmals um zwei auf insgesamt 19 gelesene Bücher im Aktionszeitraum gesteigert.
Zum Foto: Verena Jaburg und Christoph Rümenapp gratulierten den Preisträgern und bedankten sich bei allen Lesern für die Teilnahme mit einer Urkunde und einer kleinen Überraschung.

Top